Programm Flyer als pdf Datei herunterladen

  • Selbst ist die Frau

    Komödie von Cordula Polster und Stefanie Stroebele


    Eva Fröhlich ist seit zwei Jahren mit Michael zusammen, Michael ist Evas Traummann und eigentlich könnte alles wunderbar sein, wenn da nicht diese eine Sache wäre: Eva will ein Kind - Michael nicht. Doch Eva will sich nicht länger vertrösten lassen. Sie stellt Michael vor die Wahl – Kind oder Trennung! Doch Michael, der sich nicht erpressen lassen will, geht auf den Deal nicht ein und so beschließt Eva, allein ein Kind großzuziehen, ohne Mann. Ganz ohne Mann geht das Ganze natürlich nicht, ein passender Spender muss her und der Kandidat sollte selbstverständlich Evas Ansprüchen genügen, und die sind hoch! Zusammen mit ihrer besten Freundin Tina und ihrem WG-Genossen Fritzi macht sie sich auf die Suche nach einem würdigen Erzeuger. Dies gestaltet sich allerdings wesentlich schwieriger als gedacht und Eva gerät von einer peinlichen Situation in die Nächste...

    Unter der Regie von Cordula Polster spielen Lesley Higl, Uwe-Peter Spinner, Markus Angenvorth, Julia Klawonn




  • Lügen für Fortgeschrittene

    Komödie von Cordula Polster


    Henriette Müller wird von Ihrem Sohn Heinz und dessen Frau Hilde rührend umsorgt. Die zwei haben sie bei sich aufgenommen und versuchen ihr den Lebensabend so angenehm wie möglich zu gestalten. Alles könnte wunderbar sein; wäre Henriette nicht ein böswilliges, intrigantes Geschöpf... Als Henriette durch einen dummen Zufall ums Leben kommt, ist die Trauer nicht allzu groß. Allerdings fehlt den Müllers jetzt das Geld von Henriettes Rente und so schmieden sie einen perfiden Plan... Dummerweise haben sie aber nicht mit dem kriminalistischen Spürsinn, ihrer in die Jahre gekommenen Nachbarin, Irmchen Spatz gerechnet. Zusammen mit ihrem Verehrer, Herr Breuer, entwickelt diese wahrhafte „Mrs. Marple“ Qualitäten!
    Verwicklungen und Täuschungen, gespickt mit Pointen. Eine wunderbare Mischung für eine rasante Komödie mit viel Witz und Spassgarantie!

    Unter der Regie von Cordula Polster spielen:
    Nici Neiss : Henriette Müller, Irmchen Spatz
    Stefanie Stroebele: Hilde Müller
    Momme Mommsen: Heinz Müller
    Martin Greif: Frank Müller, Herr Sollmann, Herr Breuer



  • RUBBELDIEKATZ!

    Komödie von Detlev Buck


    Schauspieler Alexander Honk tritt im örtlichen Theater als Hauptdarsteller der Verkleidungskomödie „Charleys Tante“ auf. Als für einen großen Hollywoodfilm eine Frauenrolle gesucht wird, sieht sein Bruder und Manager die große Chance gekommen und verwandelt Alexander kurzum in„Alexandra“. „Sie“ nimmt am Casting teil und erhält tatsächlich die Rolle. Schnell folgen Grabschversuche des Regisseurs und Alex zweifelt, ob er auf Dauer in Pumps und mit ausgestopftem BH überzeugen kann. Und zu allem Überfluss verliebt er sich auch noch unsterblich in seine Filmpartnerin, Superstar Sarah Voss, die in ihm schnell eine neue beste Freundin findet. Ist Alex Frau genug, seinen Mann zu stehen?
    RUBBELDIEKATZ ist eine turbulente und romantische Komödie im Stile von „Tootsie“ und „Charleys Tante“. Der Kinohit erreichte im Jahr 2011 bereits in der ersten Woche Platz 3 der Kinocharts und wurde jetzt erstmals von Gunnar Dreßler für die Bühne bearbeitet.

    Unter der Regie von Cordula Polster spielen:
    Markus Streubel, Sven Olaf Denkinger, Johann Zürner und Sahra Kreiss.



  • Was lockt im Netz?

    Musikalisches Seminar-Kabarett nach dem Bestseller „LUST AUF FIKKEN“ von Amaryllis26


    Frohe Botschaft! Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single und bereits jedes dritte Paar lernt sich über eine der unzähligen Partnerbörsen kennen! Man sollte allerdings einige Grundregeln beachten, denn mit einem „Nickname“ wie „Kampfzwerg 69“ und (nicht nur orthografisch merkwürdigen) Anmachsprüchen a la „Lust auf Fikken“ (mit zwei k!) sind die Erfolgschancen nicht ganz so groß. Flirtexpertin NICI NEISS hat sich mit einem einzigartigen Experiment in die Abgründe des Internetdaitings gewagt, um heraus zufinden: WAS LOCKT IM NETZ? Sie ist dazu in die Rollen von 12 völlig unterschiedlichen Frauentypen geschlüpft, hat diese online gestellt und präsentiert ihre „Lockvögel“ natürlich auch live auf der Bühne.
    Welche der Damen wird das Rennen machen? Das süße Partygirl? Die spirituelle Tantragöttin? Die liebevolle Hausfrau? Die jodelnde Landwirtin, oder die intellektuelle Emanze? Der lustige Kumpel, oder doch die romantische Lyrikerin?
    Wie ticken die Männer? Und was wollen Frauen wirklich?
    Nach diesem, zum Schreien komischen Abend, werden Sie jedenfalls um einige überraschende Erkenntnisse reicher sein und .....
    ja es gibt sie wirklich „die große Liebe auf den ersten Klick“!

    Bühnenfassung und Regie: Cordula Polster